Spritzgebäck

200 g weiche Butter
100 g Zuckerrohrgranulat
1 Prise Salz
1 Tl. gemahlene Vanille
Schale v. 1/2 Zitrone
1/2 unbehandelte Orange oder 1 Zitrone
3 Eier
300 g Weizenmehl
100 g Maismehl

Alles bis auf Mehl und die Eier kräftig verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Dann die Eier und das Mehl einrühren. Auf das gefettete Backblech spritzen.
(Ergibt ca. 2 Bleche) Bei 160°C 15 Min. backen


Eierlikörkuchen

250 g Puderzucker, 5 Eier, 125 g Mondamin, 125 g Mehl,1 Pack. Backpulver
2 Pack. Vanillezucker, 1/4 l Speiseöl, 1/4 l Eierlikör

Den Puderzucker und die Eier schaumig rühren und anschließend
alle weiteren Zutaten unterrühren.
Da der Teig recht flüssig ist, sollte er in eine geschlossene
Kuchenform (Gugelhupfform) gegeben werden!

Backzeit : ungefähr 60 Min. bei 150 °C Heißluftofen


Käsekuchen

Für den Mürbteig:
300 g Mehl
150 g Butter oder Margarine
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Für die Käsemasse:
6 Eier
250 g Zucker
750 g Quark ( 20 % Fett )
1/8 Liter Sauerrahm
1 Prise Salz
1 ungespritzte Zitrone oder Zitronenschale aus dem Päckchen
50 g Kartoffelstärkemehl
80 g Rosinen nach Geschmack
100 g Butter

Aus Mehl, Butter, Zucker, 1 Prise Salz und einem Ei einen Mürbteig kneten und eine Stunde kühl ruhen lassen.
Inzwischen die 6 Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Dann den Quark, den Sauerrahm und eine Prise Salz dazugeben.
Anschließend den Saft und die abgeriebene Schale (oder Zitronenschalepulver) der Zitrone sowie die Kartoffelstärke unterheben.
Die Butter etwas erwärmen bis sie flüssig ist und zusammen mit den Rosinen unter die Masse rühren.
Ganz zum Schluss die 6 Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Käsemasse geben.
Die schaumige Käsemasse wird auf das inzwischen mit dem ausgewellten Mürbteig belegten Kuchenblech eingefüllt.
Wobei bei dem Teig zu beachten ist, das in dem Blech ein hoher Rand geformt wird.
Backzeit : Bei 220 Grad etwa 40 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen ob er noch etwas flüssig ist,
sonst etwas länger backen.
Dann nimmt man den Kuchen heraus, lässt ihn für 10 Minuten stehen und
stellt ihn anschließend nochmals bei geschlossener Backofentür für 10 Minuten in die Backröhre.
Sehr gut und besonders saftig kann man nach diesem Rezept einen Käse - Obstkuchen zubereiten.
Man belegt dazu den Mürbteig mit abgetropften Aprikosen oder Birnen aus der Dose, lässt die Rosinen dabei weg
und streicht die Käsemasse über das Obst und bäckt den Kuchen wie oben beschrieben fertig.
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben.

Brötchen

300 g Mehl
75 g Zucker
6 Eßl. Öl
6 Eßl. Milch
150 g Quark
1 Pack. Backpulver
1 Pack. Vanillezucker( nach Belieben Rosinen, Orangeat, Succade)

Alle Zutaten gut miteinander verkneten.
Den Ofen auf 175 °C vorheizen. Aus den Teig ungefähr 12 kleine Kugeln
formen und auf ein gefettetes Blech setzen.
Brötchen solange backen, bis sie hellbraun sind.


Papageienkuchen

150 gr. Mehl
150 gr. Zucker
100 gr. Sahna
2 Eier
1/2 Tüte Backpulver
1/2 Fl. saure Sahne
1/2 Päckchen Vaniliensoßenpulver
1/2 Päckchen Rote Grüze
3 Eßl. Kakao

Alle Zutaten zusammen mit dem Mixer glatt verrühren, dann den Teig in 3 verschiedene Schüsseln aufteilen.
In einer Schüssel dann den Kakao geben und verrühren.
In den beiden anderen dann jeweils das Pulver von der Roten Grütze und von dem Vaniliensoßenpulver unterrühren.
Dann in einer kleinen runden Backform eine Schicht nach der anderen zugeben und alles ungefähr bei 200°C im Backofen backen.

Pfirsichkuchen

80 g Butter
100 g Zucker
200 g Mehl
1 Ei
1 Päck. Vanillezucker
1 Tel. Backpulver
1 Dose Pfirsiche
1 Packung Vanille Pudding-Pulver

Die Zutaten verkneten und in eine gefettete Springform geben.
Mit den Pfirsichen aus der Dose belegen.
Den Pfirsichsaft mit 3 Eßl. Zucker und 1 Päckchen Vanille-Pudding kochen
und heiß über den Kuchen geben.
Bei ca. 200° C 30 Min. backen.

Während der Backzeit:
90 g Zucker, 3 Eigelb, 3 Eßl.Schmand

Zutaten gut verrühren.
Dann Eiweiß steif schlagen und unterheben.
Auf den gebackenen Kuchen geben und nochmals ca 15 Min.backen.

Rosettenwaffeln

2 Eier
4 Teelöffel Zucker
1 Prise Salz
1 Tasse Mehl
1 Tasse Milch
Ausbackfett, Staubzucker


Eier, Zucker und Salz verquirlen, daß gesiebte Mehl und die Milch zufügen,
so daß ein dickflüssiger Teig entsteht.
Goldbraun im Waffeleisen backen und mit Staubzucker bestreuen.
Dieses Rezept reicht für 4-5 Herzwaffeln.

(Übrigens: Lieblingswaffeln meiner Tochter Peggy)

Selterskuchen

1 Tasse Selters
1 Tasse Öl
2 Tassen Zucker
4 Eier
3 Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Spritzer Zitronensaft

Alle Zutaten mit dem Mixer glatt verrühren und Backen im Backofen
Anschließend einen Guß von 150g Puderzucker und 2 Eßlöffel Zitronensaft zubereiten und oben rüber streichen.

Mürbeteig Plätzchen

250 g Mehl
125 g Margarine
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei

Alles zusammen durchkneten und 1/2 Stunde im Kühlschrank stellen.
Dann ausrollen und die Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech backen.

Pfannkuchen

Zutaten für 4 Personen
4 Eier
1/2 TL Salz
1 EL Zucker
1 TL Backpulver
350 ml Milch
300 g Mehl
Öl zum Ausbacken

Die Eier in ein hohes Rührgefäß schlagen und mit dem Schneebesen verquirlen.
Salz, Zucker, Backpulver und Milch gut unterrühren, dann das Mehl hineinsieben und gut untermischen,
bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
Eine beschichtete Pfanne erhitzen, Öl verteilen und ca. 1 Schöpfkelle Pfannkuchenteig
(das zeigt nur die Erfahrung) in die Mitte geben.
Durch Schwenken der Pfanne den Teil gleichmäßig verteilen und bei mäßiger Hitze anbraten.
Der Teig muß sich leicht vom Pfannenboden lösen lassen und sollte stellenweise gebräunt sein.
Die Oberfläche darf nicht mehr flüssig sein.
Den Pfannkuchen mit einem Wender umdrehen und auf der anderen Seite fertigbacken.
Auf eine Platte setzen und warmhalten. Dann den nächsten Pfannkuchen machen.

Dazu paßt Apfelmus oder Marmelade